Ôhi-Keramik Chawan

Ôhi-Keramik Chawan

159,00 

Diese Raku-Schale wurde von Ôhi Kôraku gefertigt, der 1944 geboren wurde. Er hat in Kanazawa das Kunststudium abgeschlossen. Das Töpferhandwerk hat er von seinem Vater gelernt. Kôraku spezialisiert sich auf die für Ôhi-Keramik typische Bernsteinglasur, er interpretiert sie aber wesentlich dunkler. Anders als bei vielen Ôhi-Keramiken ist seine Glasur viel dünner und lässt so die Haptik des groben Tons voll zur Geltung kommen. Ein weiteres Merkmal sind die warmen und weichen Formen seiner Teeschalen, was man sehr gut an diesem Exemplar erkennen kann. Die hellen Körnchen des Tons, unterstreichen den markanten Stil Kôrakus.

Weitere Fotos siehe weiter unten.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: OYC-01 Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Raku-Teeschalen genießen allgemein das höchste Ansehen bei japanischen Tee-Liebhabern. Es gibt den lange bekannten Satz: ichi raku, ni hagi, san karatsu, der besagt, dass innerhalb der verfügbaren Tee-Utensilien an erster Stelle Raku-, an zweiter Hagi- und an dritter Stelle Karatsu-Keramik stehe.

Heutzutage versteht man unter Raku eine Brenntechnik, die sich durch niedrigere Brenntemperaturen oder eine kürzere Brenndauer auszeichnet.

Als Begründer der Raku-Keramik gilt der Töpfer Chôjirô, der in Kyôto als Dachziegeltöpfer arbeitete und chinesischer Abstammung war. Er produzierte äußerst schlichte Teeschalen und schaffte es, solche zu kreieren, die heute mit der japanischen Ästhetik und Tee-Zeremonie eng verknüpft sind. Mehr über Raku-Keramik findest du im Blog.

Diese Raku-Schale wurde von Ôhi Kôraku gefertigt, der 1944 geboren wurde. Er hat in Kanazawa ein Kunststudium abgeschlossen. Das Töpferhandwerk hat er von seinem Vater gelernt. Kôraku spezialisiert sich auf die für Ôhi-Keramik typische Bernsteinglasur, interpretiert sie aber wesentlich dunkler. Anders als bei vielen Ôhi-Keramiken ist seine Glasur viel dünner und lässt so die Haptik des groben Tons voll zur Geltung kommen. Ein weiteres Merkmal sind die warmen und weichen Formen seiner Teeschalen, was man sehr gut an diesem Exemplar erkennen kann. Die hellen Körnchen des Tons, unterstreichen den markanten Stil Kôrakus. Mehr über diese besondere Keramikgattung erfährst Du hier im Blog.

Diese Chawan wird in einer von Kôraku signierten Holzschachtel (tomobako) geliefert.

Ôhi-yaki Ôhi-yaki Ôhi-yaki Ôhi-yaki Ôhi-yaki Ôhi-yaki Ôhi-yaki Ôhi-yaki

Zusätzliche Information

Höhe

7,4 cm

Breite

11,3 cm

Spülmaschine

Nein

Mikrowelle

Nein

Artikelzustand

Vintage, kaum Gebrauchsspuren, keine Mängel