Shiboridashi A.Bero

Shiboridashi A.Bero

49,00 

Diese Shiboridashi wurde vom polnischen Keramiker Andrzej Bero gefertigt. Bero konzentriert sich auf Teekeramik und orientiert sich an chinesischen und japanischen Stilen, verleiht seinen Stücken aber einen ganz eigenen Charme.

1 vorrätig

Artikelnummer: ABSD-08 Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Eine Shiboridashi ist ein japanisches Utensil, welches für hochwertige Grüntees wie Gyokuro und Kabusecha verwendet wird. Da die Shiboridashi ohne Griff auskommt, wird sie für Tees eingesetzt, die bei niedrigeren Temperaturen gebrüht werden. Dadurch bleibt sie stets angenehm zu greifen. Da sie wie eine Gaiwan gehandhabt wird, kann man auch andere Tees darin brühen.

Mit 80 ml Fassungsvermögen eignet sich diese Shiboridashi hervorragend für Tees, die höher dosiert werden können und dann mit der Mehrfachaufgussmethode zubereitet werden. Vor allem hochwertige Gyokuro, Kabusecha und Sencha eigen sich besonders gut. Der Vorteil einer kleinen Shiboridashi ist, dass man auch bei höherer Dosierung nur wenig Blattmaterial verbraucht. Da die Shiboridashi innen glasiert ist, können auch andere Grüntees oder Schwarztees darin gebrüht werden, da die Glasur keine Aromen aufnimmt.

Diese Shiboridashi wurde vom polnischen Keramiker Andrzej Bero gefertigt. Bero konzentriert sich auf Teekeramik und orientiert sich an chinesischen und japanischen Stilen, verleiht seinen Stücken aber einen ganz eigenen Charme.

Shiboridashi A.Bero
Andrzej Bero (links)

In der Haptik zeigt sie sich natürlich, der rote, unglasierte Ton fühlt sich leicht sandig und angenehm rau an. Sie ist sehr flach und hat eine stimmige und symmetrische Form.

Shiboridashi A.Bero Shiboridashi A.Bero Shiboridashi A.Bero Shiboridashi A.Bero Shiboridashi A.Bero Shiboridashi A.Bero

Zusätzliche Information

Volumen

ca. 80 ml

Spülmaschine

Nein

Mikrowelle

Nein

Spülmittel

Nein

Artikelzustand

Neu

Achtung: ich bin wieder in Japan auf der Suche nach neuen Keramiken und werde erst am 13.11.2018 wieder zurück sein. Bestellungen, die in dieser Zeit getätigt werden, können daher erst ab dem 13.11. von mir bearbeitet werden. Ausblenden